Menu
blockHeaderEditIcon

Wir prüfen Ihre Leitern und Tritte

Wiederkehrende Prüfung von Leitern und Tritten

TRBS 2121 Teil 2 - Gefährdung von Beschäftigten bei der Verwendung von Leitern
Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS
)

5. Prüfung

Der Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass Leitern vor jeder Verwendung fachkundig durch Inaugenscheinnahme auf offensichtliche Mängel kontrolliert werden (§ 4 Absatz 5 Satz 3 BetrSichV).

Der Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass Leitern nach der Montage von Anbauteilen oder nach Instandsetzungen vor jeder Verwendung fachkundig überprüft werden (§ 4 Absatz 5 Satz 1 BetrSichV). Sofern Leitern Schäden verursachenden Einflüssen unterliegen, die zu Gefährdungen der Beschäftigten führen können, sind wiederkehrende Prüfungen durch eine zur Prüfung befähigte Person durchzuführen (§ 14 Absatz 2 BetrSichV).

Sind Leitern von einem außergewöhnlichen Ereignis betroffen, das schädigende Auswirkungen auf deren Sicherheit haben kann, hat der Arbeitgeber diese unverzüglich einer außerordentlichen Prüfung durch eine zur Prüfung befähigte Person zu unterziehen (§ 14 Absatz 3 BetrSichV).

Für zur Prüfung befähigte Personen siehe TRBS 1203.

Gefährdungsbeurteilungen
blockHeaderEditIcon

GEFÄHRDUNGS­BEURTEILUNGEN

Die Gefährdungsbeurteilung nach ArbSchG §§5 und 6 bildet im Konzept einer systematischen Prävention die Grundlage für einen wirksamen betrieblichen Arbeitsschutz zur Verhütung von Unfällen bei der Arbeit und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren.

Dokumentation
blockHeaderEditIcon

DOKUMENTATION

Die Erstellung einer rechtssicheren betrieblichen Dokumentation  
Aktuelle Gefährdungsbeurteilungen, Betriebsanweisungen und Unterweisungsnachweise Ihrer Mitarbeiter
Schulungen
blockHeaderEditIcon

UNTERWEISUNGEN

Regelmäßige Schulungen und Unterweisungen Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen: Erstunterweisungen, Unterweisungen in neue Arbeitsbereiche, Sicherheitsunterweisungen zu aktuellen Themen, Informationen für Auszubildende und schwangere Frauen

Adresse
blockHeaderEditIcon

BEHN Hannover

Beraten Planen Sicherheit

Ingenieurbüro für 
Arbeitssicherheit & Gesund­heits­schutz 
und Elektrotechnik
 
Am Ahlemer Turm 3b
30453 Hannover
Tel.: +49 (0)511 79 025 961

ed.isaf-revonnah-nheb@ofni
https://behn-hannover-fasi.de

Terminvereinbarung

Auf Wunsch vereinbaren wir gern mit Ihnen einen Vorstellungstermin vor Ort. Sie erreichen uns telefonisch unter der Telefonnummer +49 (0)511 79 025 961

Formular
blockHeaderEditIcon

Wir rufen Sie gerne zurück!                                                      

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*